Landesverband Westfälischer Angelfischer - LWAF - Logo

Weitere Berichte zum Thema  

Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hat am 31. Mai seine Fangempfehlung für den Atlantischen Lachs (Salmo salar) in der Ostsee (SDs 22-31) für das Jahr 2023 veröffentlicht. Das Gutachten des ICES enthält Vorschläge für Maßnahmen zur Stärkung und zum Schutz schwacher Lachsbestände in einigen wenigen Flüssen durch Schließung der Befischung auf den gemischten Bestand, sowohl für die Freizeit- als auch für die kommerzielle Fischerei im Hauptbecken.
Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hat am 31. Mai 2022 seine Fangempfehlungen für den Dorsch (Gadus morhua) in der Westlichen Ostsee für das Jahr 2023 veröffentlicht.

Fisch in der Krise – Aalarm!

Erstellt am 
23. Februar 2022
Thema: 
ORGANISIERTE ANGLER ENGAGIEREN SICH SEIT VIELEN JAHREN FÜR DEN ERHALT DER AALBESTÄNDE DURCH FLÄCHENDECKENDEN BESATZ IN IHREN URSPRÜNGLICHEN AUSWUCHSHABITATEN. FOTO: FLORIAN BÜTTNER
Stellungnahme des DAFV zu dem Spiegel-Online Artikel: „Fisch in der Krise – Aalarm!“ vom 21. Februar 2022

EU-Kommission veröffentlicht 6. Bericht zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie: Dürre, Wasserknappheit und Unterfinanzierung als Hauptprobleme identifiziert

Erstellt am 
6. Januar 2022
Thema: 
DEUTSCHLANDS FLÜSSE SIND NACH WIE VOR VON UNZÄHLIGEN QUERVERBAUUNGEN DURCHZOGEN. FOTO: DAFV, OLAF LINDNER
Am 15.12.2021 veröffentlichte die EU-Kommission ihren 6. Bericht zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie. Die Kommission ist sich einig, die Wasserbewirtschaftung macht vielerorts Fortschritte, ist jedoch meist zu langsam in der Umsetzung sowie unterfinanziert.

Dreimonatiges Aalfangverbot wird 2022 fortgesetzt

Erstellt am 
15. Dezember 2021
Thema: 
DIE ABLEHNUNG DER ICES FORDERUNG, JEGLICHEN AALFANG ZU VERBIETEN, STELLT SICHER, DASS BESATZMASSNAHMEN IN ÜBEREINSTIMMUNG MIT DER EU AALVERORDNUNG AUCH 2022 FORTGESETZT WERDEN KÖNNEN FOTO: DAFV
Wie heute am 14. Dezember 2021 bekannt wurde, haben sich die Fischereiminister der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union auf die Fortsetzung des 3-monatigen Aal-Fangverbots geeinigt. Die Forderung des Internationalen Rats für Meeresforschung (ICES), jeglichen Aalfang europaweit einzustellen, wurde nicht umgesetzt.

DAFV legt erneut Beschwerde in Brüssel ein – öffentlicher Brief an den EU-Vizepräsident Frans Timmermanns

Erstellt am 
9. Dezember 2021
Thema: 
Querverbauungen, Einleitungen, überschützte Arten, Wasserkraft und Schiffbarmachung – Deutschlands Gewässer und Fische geraten immer mehr unter Druck. Bild: DAFV
Der Deutsche Angelfischerverband e.V. (DAFV) hat am 8. Dezember 2021 erneut Beschwerde bei der Europäischen Kommission gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht.

EU-Kommission schlägt KEIN europaweites Aal-Fangverbot vor

Erstellt am 
7. Dezember 2021
Thema: 
ANGLER STÜTZEN DIE AALBESTÄNDE IN DEUTSCHLAND ÜBER UMFANGREICHE BESATZMASSNAHME FOTO: DAFV, OLAF LINDNER
Wie heute auf einer Webseite der EU vermeldet wurde, greift die EU-Kommission in einem sogenannten "non-paper" für das Treffen des Rates für Landwirtschaft und Fischerei am 12. und 13. Dezember 2021 die Forderung des Internationalen Rats für Meeresforschung (ICES), jeglichen Aalfang europaweit einzustellen, NICHT auf.
Copyright © 2022 Landesverband Westfälischer Angelfischer e.V.
crossmenu
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram